Logo der Universität Wien

emer. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Duchkowitsch

Schwerpunkt: Kommunikationswissenschaftliche Theorien.

Kommunikationswissenschaftliche Grundlagen.

Wolfgang Duchkowitsch wurde 1942 geboren und wurde nach seiner Matura und Jobs in verschiedenen Bereichen zunächst Mitarbeiter der Österreichischen Nationalbibliothek (ÖNB). Parallel dazu studierte er Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Kunstgeschichte, Germanistik und Slawistik.

1979 Promotion in Medienhistorie, danach Lehrtätigkeit am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Mit Abschluss des Studiums rückte Duchkowitsch 1979 aber auch zum stellvertretenden Leiter der Ausbildungsabteilung und zum Leiter des Referats für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, sowie des Referates für Hochschulwesen an der ÖNB auf.

1980 wurde er Leiter des Referates für Öffentlichkeitsarbeit, bis 1991 zudem Leiter der Forschungsabteilung der Österreichischen Nationalbibliothek (die Stelle wurde nach seinem Abgang nicht nachbesetzt).

1991 erfolgte die Versetzung an die Universität Wien, wo Duchkowitsch bis 2007 Leiter der Fachbereichs-bibliothek Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien blieb.

1997 kumulative Habilitation an der Universität Wien bei Wolfgang R. Langenbucher.

1986 Mitbegründer des Arbeitskreises für historische Kommunikationsforschung (AHK) in Wien und der vom AHK herausgegebenen Fachzeitschrift Medien & Zeit.

Bis 2010 Obmann des Arbeitskreises, seither stellvertretender Obmann.

1993 bis 2001 Geschäftsführer des Ludwig-Boltzmann-Instituts für Neuere Österreichische Kommunikationsgeschichte.

Zahlreiche Vorträge, Ausstellungen und Publikationen zu seinen Forschungsschwerpunkten wie Mediengeschichte und Geschichte der öffentlichen Kommunikation, Medienethik, Medien und Semiotik.

Duchkowitsch hat überdies einen Lehrauftrag zu Kommunikationstheorien an der FH St. Pölten.

Zu Duchkowitschens Forschungsschwerpunkten zählen: Medien- und Kommunikationsgeschichte, Theorie und Methoden der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, TV und Radio in Österreich, Medienpolitik, Identität und Image, Neue Medien, Jugendliche und Medien, Unterhaltung und Medien, Mädchen- und Frauenzeitschriften, Gesundheitskommunikation, Cyberstalking

Weitere Informationen:

Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft:
http://publizistik.univie.ac.at/institut/ma/duchkowitsch-wolfgang/

Biografisches Lexikon der Kommunikationswissenschaft:
http://blexkom.halemverlag.de/wolfgang-duchkowitsch/

Netzwerke:

[Facebook]

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0