Logo der Universität Wien

Mag. Brigitte Groihofer, MBA

Schwerpunkt: Kulturmarketing.

Workshops Berufskunde.

Geboren 1958, studierte Brigitte Groihofer Kunstgeschichte an der Universität Wien. 2000 machte sie ihr Zertifikat für Sponsoring an der Indiana Fundraising School, 2007 berufsbegleitend ihren Executive Master of Business Administration, Schwerpunkt Marketing, summ a cum laude, 2010 eine Ausbildung zur Mediatorin. Derzeit in progress: Dissertationsstudium zum Dr. tech. an der Architektur und Raumplanung der TU Wien, Thema: AUF(BRÜCHE) in der Architektur um 1958 mit Schwerpunkt Wien.

Groihofer ist – nachdem sie als Kulturredakteurin beim ORF tätig war – seit 1989 im Kulturmanagement tätig: Zunächst als Kunstvermittlerin in Albertina und Österreichischer Galerie Belvedere, danach als Projektentwicklerin in der Werkstatt Kollerschlag und als Mitarbeiterin der Galerie Serge Sabarsky in New York.

1992 begann sie sowohl als Gastkuratorin im MAK – Museum für angewandte Kunst Wien („Vito Acconi – The City Inside Us“) als auch in der Kunsthalle Krems als Kuratorin für Architektur und Design. Dort baute sie auch die Abteilungen Marketing und PR, Sponsoring und Museumspädagogik auf, ehe sie die Gesamtorganisation vieler Ausstellungen wie „Wasser & Wein“ (1995), „Afrika“ (1996), „Chaos & Wahnsinn“ (1996) oder Arnulf Rainer (1997) verantwortete.

Zwischen 1997 und 2002 leitete Groihofer die Abteilung Business Development, Marketing und Sponsoring der Wiener Konzerthausgesellschaft, zwischen 2003 und 2004 war sie für die Markteinführung, das Marketing, die Events und den Verkauf der Fürstlichen Sammlungen und des Liechtenstein Museums Wien verantwortlich.

In den Jahren 2004 bis 2005 übernahm Groihofer die Leitung Marketing, Eventmanagement und Fundraising des Kunsthistorischen Museums Wien, danach evaluierte sie für die Österreichische Parlamentsdirektion das Konzept für das Palais Epstein sowie die Konzepte für ein neues Dom- und Diözesanmuseum unter dem Stephansplatz und erstellte die neue Marketingstrategie für die Esterházy-Kulturbeitriebe.

Seit 2007 ist Groihofer Marketingleiterin der Kammer für Architekten und  Ingenieurskonsulenten für Wien, Niederösterreich und Burgenland und Chefredaketeurin der Zeitung „derPlan“. Groihofer hat u.a. die Monographie Raimund Abraham im Springer-Verlag herausgegeben.

 

Weitere Informationen:

Homepage: http://groihofer.at/

 

Netzwerke:

[Facebook]

[Twitter]

[LinkedIn]

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0