Logo der Universität Wien

Mag. Dr. Wolfgang Lamprecht

© Oreste

Schwerpunkt: Kommunikationswissenschaftliche Theorien.

Kommunikationswissenschaftliche Grundlagen.

Wolfgang Lamprecht, geboren 1964, studierte u.a. Producing am Vienna Art Institute sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Theater- und Musikwissenschaften und promovierte über das Thema „Kommunikationspraxis und Performance Measurement von Corporate Cultural Responsibiltiy“ an der Universität Wien.

Journalistische Tätigkeit u.a. für Arbeiter Zeitung, Falter, FAZ, Salzburger Nachrichten, NEWS-Verlag, WJazzFM New York und Ö1; PR-Management als Partner von Scholdan & Company und als Mitglied des Aufsichtsrates der European Communication Systems AG in Frankfurt, sowie für u.a. das Vienna Art Orchester, den World Classic Award, die European-American Productions, und die Österreichische Bundestheaterholding.

Für seine Tätigkeit mehrfach ausgezeichnet (Maecenas, CCA, Out of Home, Bronzener Löwe Cannes, Eurobrand) ist Lamprecht heute Head of Corporate Communications des Bank Austria Kunstforums Wien, Advisor für CCR, sowie Miteigentümer der Wiener PR-Agentur leisure communication und des Instituts für Kommunikationsdiagnostik.

Seine anhand zahlreicher Publikationen dokumentierte wissenschaftliche Arbeit ist an der Schnittstelle von Kultur, Medien, Ökonomie und Öffentlichkeit angesiedelt. 2011 u.a. Gründungsmitglied im Verein zur Förderung und Erforschung medialer Geschichtsvermittlung (VGM) sowie im Verein zur  Förderung für Kulturkommunikation.

Lamprecht ist u.a. Mitarbeiter der Projektgruppe Geschichte im Fernsehen am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien und seit 2013 Mitglied des Arbeitskreises für historische Kommunikationsforschung (AHK).

Er hat 2014 an der Universität Wien den Masterlehrgang für Kulturkommunikation und Kulturjournalismus initiiert, dessen wissenschaftlichen Beirat er als Mitglied angehört. Lamprecht ist Juror mehrerer Preise, Beirat mehrerer Gesellschaften und Kulturvereine und u.a. Herausgeber des „Weißbuch Kulturjournalismus.“

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0